Ebefalls18.10.19  9.12Uhr

Schwerer Verkehrsunfall B13 Abzweig Waldfriedhofstraße, 2 Schwerverletzte, 1 Person davon eingeklemmt!

 

15 Mann und drei Einsatzfahrzeuge der Lenggrieser Feuerwehr eilten an diesem Vormittag zur Unfallstelle auf die Bundesstraße.

Vor Ort wurde eine schwer verletzte Fahrerin bereits vom Rettungsdienst und von engagierten Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen und Intensiv-Medizinisch behandelt. Ein zweites Unfallopfer wurde neben der Unfallstelle hervorragend und bestmöglich ebenfalls von Ersthelfern betreut. Da niemand mehr im Fahrzeug eingeklemmt war, unterstützten wir den Rettungsdienst bei der Versorgung der beiden Schwerverletzten, sicherten die Unfallstelle ab und richteten einen Landeplatz für die beiden angeforderten Rettungshubschrauber ein. Gleichzeitig wurde der Brandschutz sichergestellt und den Verkehr lenkten wir auf Nebenstraßen an der Einsatzstelle vorbei.

Leider verstarb eine Fahrerin trotz umfangreicher medizinischer Behandlung an der Einsatzstelle.

Eine Person wurde zur weiteren Betreuung mit einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen.

 

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Verstorbenen!

 

Der schwerverletzten Fahrerin wünschen wir schnelle und vollständige Genesung!

 

Wir bedanken uns bei den engagierten Ersthelfern und Unfallzeugen. Ihr habt einen tollen Job gemacht und habt uns perfekt unterstützt! Danke!

15.10.19  17.30 Uhr

Verkehrsunfall B13 Richtung Bad Tölz-unklare Lage!

 

Ein Fahrzeugführer hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist abseits der Straße auf einem Radweg zum Stehen gekommen.

Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt.

Wir kontrollierten das Unfallfahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe und kehrten im Anschluß ins Gerätehaus zurück.

14.10.19  10.04 Uhr

Tragehilfe für den Rettungsdienst

29.9.19  22.57 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage Jugendherberge Lenggries

25.9.19  16.05 Uhr

Türnotöffnung

Unterstützung des Rettungsdienstes

19.9.19  5.51 Uhr

Vermißtensuche im Ortsbereich.

Eine ältere Dame wurde seit den Nachtstunden vermißt. Die Polizei war bereits seit längeren mit mehreren  Kollegen und einem Hubschrauber auf der Suche und benötigte personelle Unterstützung. Gegen 6.39 Uhr wurde die gesamte Feuerwehr Lenggries alarmiert um, bei Tageslicht, die umfangreiche Suche fortzuführen.

Kurze Zeit später fand man die orientierungslose Frau in einem Privatgrundstück und übergab sie dem Rettungsdienst.

18.9.19  5.46 Uhr

Ausgelöster privater Rauchmelder

Die betroffene Wohnung wurde geöffnet und kontrolliert, es wurde aber keine Gefahr vorgefunden. Der Rauchmelder war defekt.

17.9.19  14.27 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage Pflegeheim Lenggries

Ein technischer Defekt an einer Mikrowelle sorgte für eine Rauchentwicklung und damit zur Auslösung der Brandmeldeanlage. Das beschädigte Küchengerät wurde ins Freie gebracht, die Räume wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und im Anschluß durchgelüftet.

6.9.19  17.07 Uhr

Verpuffung/ Brand Wohnung

 

In einem Ofen kam es an diesem Nachmittag zu einer Verpuffung. Die Beschädigungen in der Wohnung war nicht unerheblich, so das unverzüglich die Feuerwehren Anger und Lenggries, sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle beordert wurden.

Da es zu keinem größeren Brand kam und die Kollegen aus Anger unsere Unterstützung nicht mehr benötigten, konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen und ins Gerätehaus zurückkehren.

 

21.7.19 17.40 Uhr

Umgestürzter Baum, Herzogin Maria Anna Weg

Keine Feststellung-Fehlalarm!

20.7.19  7.29 Uhr

Türnotöffnung, akut

Dem Rettungsdienst haben wir Zugang zur Wohnung verschafft und der Patient wurde wohlauf aufgefunden.

18.7.19 16.53 Uhr

Pkw Brand B13

15.7.19 14.05 Uhr Kleintierrettung

Uns wurde eine ca. 1,5 bis 2m große Schlange in einem Garten eines Mehrfamilienhauses gemeldet. Trotz intensiver Suche war das Tier nach unserem eintreffen nicht mehr auffindbar.

14.7.19  16.02 Uhr

PKW Brand

 

3.7.19  22.25 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage, Fachklinik Lenggries

Ein angebranntes Essen.

1.7.19  13.38 Uhr

Bergwaldbrand im Bereich unterer Grasberg, Mautstraße Vorderriß-Wallgau

Die Feuerwehren aus dem Bereich Lenggries, Wallgau und Mittenwald sowie die Flughelfer des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen machten sich auf den Weg um den gemeldeten Brand bei der derzeitigen Trockenheit schnell zu bekämpfen und ein unkontrolliertes Ausbreiten zu verhindern. Durch die exponierte Lage konnte das Feuer nur mit Hilfe eines Hubschraubers mit Aussenlastbehälter gelöscht werden. Aufgabe der Feuerwehrkräfte am Boden war es, ein Wasserbehälter zu Aufnahme des Löschwasssers für den Hubschrauber aufzubauen, die Wasserversorgung sicher zustellen, den Hubschrauber einzuweisen und den Landeplatz abzusichern.

29.6.19  19.00 Uhr

Dringende Türnotöffnung

Kleinkind in verschloßener Wohnung.

Mit Spezialwerkzeug wurde versucht, schnellstmöglich, die Wohnungstür zu öffnen. Parallel dazu verschafte sich ein Trupp über den Balkon im 1. OG Zugang zur Wohnung. Das Kind konnte unbeschadet den Eltern übergeben werden.

29.6.19 0.53 Uhr

Dringende Türnotöffnung

Vermutlich akut erkrankte Person hilflos in der Wohnung.

Person wohlauf.

23.6.19  17.55 Uhr

Rauchentwicklung Schafreuter, Wanderweg Richtung Tölzer Hütte

Unsere Österreichischen Kollegen übernahmen mit Hilfe eines Polizeihubschraubers die Ablöscharbeiten. Es kam im Hochgebirge im Bereich des Wanderweges zur Tölzer Hütte zum Aufflammen eines Räumfeuers.

23.6.19 9.28 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage Schloß Hohenburg

Ein Fehlalarm.

16.6.19  0.34 Uhr

Umgestürzter Baum

Ein großer Teil eines Baumes ist vor ein parkendes Wohnmobil gefallen. Dabei wurde das Fahrzeug leicht beschädigt. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon.

12.6.19  15.29 Uhr

Unterstützung angefordert vom Rettungsdienst

Eine akut erkrankte Person musste schnellstmöglich und schonend ins Krankenhaus gebracht werden. Mit Hilfe unserer Drehleiter verbrachten wir die Patientin liegend aus ihrer Wohnung im 1. Obergeschoß zum bereitstehenen Rettungswagen.

11.6.19 20.57 Uhr

Brand landwirtschafliches Anwesen, Jachenau Niggeln

 

Großalarm für die Feuerwehren des südlichen Landkreises am heutigen Abend. Gemeldet wurde ein Brand eines landwirtschaflichen Anwesen in der Jachenau.

Die zuerst eintreffende Ortsfeuerwehr  konnte schnell die Situation erkunden und Entwarnung geben. Es brannte ein, im Gebäude, abgestelltes Fahrzeug, welches schnellstens ins Freie gebracht wurde. Die durch das Feuer entstandene Rauchentwicklung sorgte für die Annahme, es brenne der Bauernhof.

Die Feuerwehr Jachenau löschte den Pkw und kontrollierte die Räumlichkeiten.

Alle anderen Einsatzkräfte konnte wieder umkehren und ins Gerätehaus zurück fahren.

 

4.6.19  9.42 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall B13 Höhe Gaissacher Sportplatz.

Zusammen mit der Feuerwehr Gaissach und dem Rettungsdienst wurde die Fahrerin befreit und mittels Rettungshubschrauber ins nächste Krankenhaus verbracht.

2.6.19 21.41 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage Geriatrische Fachklinik Lenggries

29.4.19  11.28 Uhr

Türnotöffnung

26.4.19  11.20 Uhr

Tierrettung-Katze auf einem Baum

14.4.19  11.48 Uhr

Ausgelöster Brandmelderalarm Pfarrheim Lenggries

Ein erneuter Fehlalarm.

14.4.19 9.04 Uhr

Ausgelöster Brandmelderalarm Pfarrheim Lenggries

Ein Fehlalarm.

11.4.19  15.42 Uhr

Rauchentwicklung Bad Tölz, Herderstraße Betreutes Wohnen!

Die Kollegen aus Bad Tölz meldeten nach der Lageerkundung, das es sich um ein angebranntes Essen handelt und keine größere Gefahr besteht.

Wir konnten die Alarmfahrt abbrechen und kehrten ins Gerätehaus zurück.

31.3.19  13.05 Uhr

Garagenbrand in der Jachenau!

Der Brand wurde durch die Besitzer und im Anschluß von der Feuerwehr Jachenau gelöscht.

Somit war unsere Hilfe nicht mehr nötig und wir konnten ins  Feuerwehrhaus zurückkehren.

29.3.19  0.22 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage Arabella Hotel Lenggries

Fehlalarm aufgrund eines technischen Defektes eines Rauchmelders!

23.3.19  21.17 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage Fachklinik Lenggries

Ein angebranntes Essen verursachte die Auslösung der BMA.

Die Räume wurden kontrolliert und im Anschluß gelüftet.

14.3.19  17.22 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall. 2 Personen eingeklemmt!

In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Gaissach und Bad Tölz befreiten wir die beiden eingeklemmten Fahrer aus ihren Fahrzeugen und übergaben sie dem Rettungsdienst.

Insgesamt wurden 3 Personen schwer und eine Person leicht verletzt.

Leider verstarb  eine Person, trotz umfangfreicher Bemühungen, noch an der Unfallstelle.

 

In Gedanken sind wir bei den Angehörigen!

 

Allen eingesetzten Rettungskräften vielen Dank für die Zusammenarbeit!

 

Artikel des Tölzer Kurier

11.3.19  10.23 Uhr

Verkehrsunfall B13 Höhe Obergries

Ein Pkw stieß mit einem Lieferwagen zusammen.

2 Personen wurden leicht verletzt.

10.3.19  19.34 Uhr

Umgestürzter Baum auf der B13.

3.3.19  11.32 Uhr

Dachstuhlbrand Einfamilienhaus.

 

In den Mittagsstunden kam es in der Jachenau zu einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus. Augenzeugen entdeckten eine starke Rauchentwicklung und informierten die Rettungskräfte aus der Jachenau, Wegscheid und Lenggries.

Die eingesetzten Atemschutztrupps entdeckten einen Schwelbrand, der sich über einen längeren Zeitraum durch die Zwischendecke des Holzbodens fraß.

Dadurch musste in umfangreicher und zeitraubender Arbeit die Boden- und Deckenkonstruktion geöffnet werden um an alle versteckten Glutnester zu gelangen und diese ablöschen zu können.

Personen waren glücklicherweise nicht im Haus.

Das BRK war ebenfalls vor Ort und stand zur Sicherheit der eingesetzten Feuerwehrler bereit.

26.2.19  12.08 Uhr

Großer Ast droht auf die Fahrbahn zu stürzen.

7.2.19  10.21 Uhr

Verpuffung einer Gasflasche.

In der Nachbargemeinde Gaissach kam es heut morgen zu einer Verpuffung einer Gasflasche. Dabei wurden zwei Bewohner verletzt und mussten im Krankenhaus versorgt werden. Die erheblich beschädigten Wohnräume wurden gelüftet und im Anschluß der Polizei übergeben.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Gaissach, Bad Tölz und Lenggries.

14.1.19  9.48 Uhr

Kleintierrettung aus dem Dorfbach

Ein Hund ist in den Dorfbach gefallen und wurde mit unserer Hilfe wieder ins Trockene gebracht.

11.01.19  9.41 Uhr

Abgestürztes Räumfahrzeug, Person eingeklemmt, Führerhaus im Wasser!

Ein Räumfahrzeug der Straßenmeisterei ist heute morgen von der Straße abgekommen und in einen kleinen Nebenarm der Isar gestürzt. Verschiedene Hilfsorganisationen kämpften mehrere Stunden um das Leben des eingeklemmten Fahrers. Nur mit Hilfe eines Autokranes konnte die Person schlußendlich komplett befreit werden. Notarzt und Rettungsdienst leiteten während der Rettung und nach der Befreiung umfangreiche medizinische Maßnahmen ein und ein bereitstehender Rettungshubschrauber flog den Patienten sofort in eine Spezialklinik nach Innsbruck.                   

 

Leider erhielten wir am Abend die traurige Nachricht, das alle Hilfe vergebens war!

 

Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen und Arbeitskollegen!

 

Zur Hilfe eilten die FF Fall, FF Vorderriß, FF Bad Tölz, Kreisbrandinspektion mit KBM und KBI, Wasserwacht Tölz, Wasserwacht Krün, Bergwacht Lenggries, BRK Bad Tölz, KID Team Bad Tölz, Besatzung des Rettungshubschrauber Christoph Murnau, Kranunternehmen Fa. Hölzl, Bergungsdienst Schwan und die FF Lenggries.

 

Ein Dank an alle eingesetzten Helfer für die professionelle  Zusammenarbeit!

 

Bilder mit freundlicher Unterstützung von Arndt Pröhl

Aktuelles / Neuigkeiten  

Anmeldung von Räumfeuern unter Tel. 0881/92585100

oder per Fax ( entsprechendes Formular mit Fax Nummer unter wichtige Links)